Artikel WB. Kapuziner Nestor Werlen
Artikel Nestor Werlen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 299.4 KB
Kommentar WB
Kommentar WB 18.04.2011.pdf
Adobe Acrobat Dokument 355.8 KB
Bericht kipa (katholischer Pressedienst)
kipa apic.pdf
Adobe Acrobat Dokument 362.2 KB
Bericht Jesus.ch
jesus.ch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 557.3 KB
Div. Berichte katholische Plattformen.pd
Adobe Acrobat Dokument 989.5 KB
Bericht rro
Bericht RRO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 393.6 KB
Bericht Rro
Bericht 2 RRo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 101.6 KB
Bistum Sitten: "Unwürdig einer Messe"
Wieso das Bistum kein Gottesdienst halten wollte.
Webseite Pressemitteilung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 197.8 KB

Pfarrer Paul Martone über die Motorradmesse

BERICHT MOTO SPORT SCHWEIZ 09.06.09

3500 Motorräder auf Simplon

Simplon Wir geben zu, die hier gezeigten Bilder sind nicht ganz aktuell, wir haben sie mit etwas Verspätung in die Hände gekriegt. Doch sie sind so imposant, dass sie dem Leser nicht vorenthalten werden sollten.

Die Rede ist von der Motorradsegnung auf dem Simplon-Pass von Anfang Mai. Die Töffsegnung ist quasi der «Restposten» aus dem in den 80er-Jahren vom Moto Club Simplon organisierten Wochenendfest auf dem Simplon.

    

Der Sonntags-Event indes entwickelt sich prächtig, der Zulauf wird laut Organisatoren laufend grösser. Etwa 3500 Motorräder und gut 4000 Motorradfreunde seien es dieses Jahr gewesen.

  

Kräftiger Schneefall eine Woche vor dem Anlass liess Clubpräsident Martin Bärenfaller zittern – spielt Petrus nicht mit, wird der Anlass für ein Jahr ersatzlos gestrichen –, sorgte aber auch für eine famose Kulisse, die bei Sonnen-schein toll zur Geltung kam. Pfarrer Charly Weissen, selber begeisterter Biker, hielt die Messe. Anschliessend gabs viele hungrige Mäuler zu stopfen, was unter anderem eine Truppe kochender Männer aus Glis sowie Chefbrätler Bamatter übernahmen. Termin 2010: Sonntag, 2. Mai.

   

Zur Geschichte der Motorradsegnung auf dem Simplon (Text: MC Simplon):

   

Der Moto-Club Simplon wurde am 30. April 1926 gegründet und ist einer der ältesten Motorradclubs der Schweiz.

Mitte der 80er Jahre diskutierten die Mitglieder darüber, ein Motorradtreffen auf dem Simplonpass zu organisieren. Aus dieser Idee wurde ein zweitägiges Motorradtreffen mit Musikgruppen, Bars und Kantinen in einem grossen Festzelt beim Simplon Hospiz . Parallel zum Fest wurden am Sonntag sämtliche Motorräder, bei einer heiligen Messe, für die beginnende Saison gesegnet.

   

Keine Segung nur bei heftigem Schneefall  

Dieses zweitägige Fest wurde nur einige Jahre durchgeführt. Die Motorradsegnung ist jedoch bis heute geblieben. Sie findet immer am ersten Maiwochenende statt und wird nur bei starkem Schneefall ersatzlos gestrichen.

Bis zum Jahr 2004 wurde die Motorradsengung auf dem Parkplatz vor dem Hospiz abgehalten. Aus Platzgründen wurde diese zum nahe liegenden Restaurant Monte Leone versetzt.

   

Verkehrsumleitungen

Die Passstrasse wird von der Abzweigung zum Hospiz am Morgen um 07.30 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird über die Nebenstrasse am Hospiz vorbei umgeleitet. Der gesperrte Teil ist knapp ein Kilometer lang, dieser ist als Parkplatz für die Motorräder vorgesehen.

     

Fixtermin für viele Biker

Da die Segnung auf dem höchsten, ganzjährig befahrbaren Pass der Schweiz, auf über 2'000 m.ü.M. seit über 20 Jahren ein fixer Termin des Bikers ist, reisen auch viele aus anderen Kantonen, sowie aus dem nahen und ferneren Ausland an.

Die Motorradfahrer aus der Region treffen sich an diesem Tag am Fusse vom Simplon im schönen Alpenstädtchen Brig in den Hotels/Restaurants Du Pont, Gliserallee und Street Café.

   

Restaurant Waldesrand

In Ried-Brig ist der Treffpunkt im Restaurant Waldesrand, (nebenbei bemerkt: Biker mit Hunger sind nicht für „La nouvelle cuisine“, sie bevorzugen eine traditionelle Käseschnitte von der Hilda) welches die ideale Ausgangslage für die Motorradfahrer bietet, denn hier beginnt die alte Simplonstrasse. Die kurvenreiche Strasse bringt das Herz eines jeden Motorradfahrers in den richtigen Rhythmus.  Ein weiterer Treffpunkt ist auf halber Passhöhe das Restaurant Ganterwald, sowie das  Schutzhaus.

    

Restaurant Crossroads

Aus der Region Visp, trifft man sich im Restaurant Crossroads. Hier startet auch die wohl grösste Gruppe. Über hundert Biker fahren in einer Kolonne in Richtung Simplon. Schaulustige Interessenten verteilen sich frühzeitig auf der Simplonpassstrasse, damit sie das einmalige Spektakel geniessen können.

    

Schnee vor der Motorradsegnung
Am Montag und Dienstag vor der Motorradsegnung, setzte Frau Holle 1.50 Meter Neuschnee auf den Pass. Dieses Geschehen brachte die Organisatoren vom Moto Club Simplon ein bisschen ins Grübeln. Auf Grund des guten Wetterberichtes entschied man sich, die Motorradmesse trotz dem zusätzlichen grossen Aufwand der Schneeräumung durchzuführen. Die Umleitungsstrassen und Parkplätzen konnten nur dank der einwandfreien Arbeit der Strassenmeister schneefrei gemacht werden. 

       

Doch dann: wunderschönes Bikerwetter

Der Sonntag brachte wunderschönes Bikerwetter. Dies garantierte ein einmaliges Panorama auf dem Simplon Pass mit Schneewänden von bis zu 4 Metern hoch.

Gegen 9 Uhr trafen die ersten Biker auf dem Pass ein. Unter Ihnen ist auch der Motorradtester Furrer Olindo (aka VS 2983), welcher vom Anlass dieser Grösse begeistert ist. Die Band Milestonse’s aus der Region unterhielt mit rockiger Musik.

     

Pfarrer Charly Weissen trifft ein

Pfarrer Charly Weissen war frühzeitig auf dem Pass und traf die restlichen Vorbereitungen für die Messe. Auch die Temperaturen liessen uns trotz den Schwankungen während der Woche nicht im Stich. Es muss nicht sein, dass auf dem Pass während dieser Jahreszeit ein kurzärmliges Shirt genügt. Aufgrund des Schneefalls und der tiefen Temperaturen während der Woche, hatte der Präsident vom Moto-Club, Martin Bärenfaller nicht mit einem so grossen Aufmarsch gerechnet. Man zählte ca. 3500 Motorräder und 4000 Motorradfreunde.

     

Motorradsegung vor imposanter Bergkulisse

Auffallend ist, dass jedes Jahr mehr schaulustige Autofahrer und andere Interessierte das eindrückliche Spektakel vor Ort erleben wollen. Der auch selber begeisterte Biker Pfarrer Charly Weissen hielt die Messe. Im Hintergrund ragten die imposanten Walliser Berge in ihrem Winterkleid in die Höhe, was ein atemberaubendes Panorama bildete.

        

Risotto und Grilladen

Nach der Messe läuft das Bikerprogramm weiter. Verschiedene Kantinen stehen zur Verpflegung bereit. Eine Truppe von kochenden Männern aus Glis bereiten einen feinen Risotto und Chefbrättler Bammatter köstliche Grilladen zu. Mit guter Musik, Speiss und Trank geniessen die Biker den sonnigen Tag. Gegen 16.00 Uhr lassen Sie die offizielle Saisoneröffnung gemütlich ausklingen.

     

Der Präsident vom Moto-Club Simplon, Martin Bärenfaller, bedankt sich bei allen Helfern und Sponsoren für die sehr angenehme Zusammenarbeit und lädt alle für die nächste Motorradsegnung am 2. Mai 2010 auf dem Simplon Pass ein. Weitere Informationen und Fotos sind auf der offiziellen Seite vom Moto-Club Simplon zu finden.  

      

Quelle: www.motosport.ch/

http://www.motosport.ch/artikel_8243.html